Start

Kontakt



Kopf

AktuellesEinsatzabteilungSpielmannszugJugendfeuerwehrKinderfeuerwehrVerein




Aktive Wehr & Verein

Genau genommen besteht unsere Freiwillige Feuerwehr aus zwei Teilen. Einerseits ist sie als sogenannte „gemeindliche Einrichtung“ als Organ der Stadt Waldeck tätig. Andererseits wird die Bezeichnung „Freiwillige Feuerwehr“ auch für den Feuerwehrverein genutzt.
Dieser ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein mit gewähltem Vorstand und Mitgliedern. Unter anderem finanziert er feuerwehrtechnische Zusatzausstattungen der aktiven Wehr, da diese Kosten von der Stadt aufgrund knapper Kassenlage nicht übernommen werden können. So unterstützt der Feuerwehrverein seine Kommune beispielsweise bei der Beschaffung von persönlicher Schutzausrüstung oder durch Eigenleistungen auf unterschiedlichste Art.
Natürlich fördert der Feuerwehrverein die Kameradschaft seiner Mitglieder auch durch Veranstaltungen und Aktivitäten.


Förderndes Mitglied werden

Wenn Sie aus privaten, beruflichen, gesundheitlichen oder sonstigen Gründen keinen aktiven Feuerwehrdienst leisten können, sich aber gerne mit der Feuerwehr solidarisch zeigen wollen, dann besteht die Möglichkeit, die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen, und hier insbesondere die Jugendarbeit, mit einer fördernden Mitgliedschaft zu unterstützen. Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 12,00 €.
Nutzen Sie das
Aufnahmegesuch und werden Sie förderndes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen e.V.
Natürlich sind Sie dann auch herzlich dazu eingeladen, am umfangreichen Vereinsleben der Höringhäuser Feuerwehr teilzunehmen.


Aufnahmegesuch


Vorstand

1. Vorsitzender Dieter Kiepe
vorsitzender@feuerwehr-hoeringhausen.de
2. Vorsitzender Jan Hendrik Sude

vorsitzender2@feuerwehr-hoeringhausen.de
Kassierer Elmar Menne
kassierer@feuerwehr-hoeringhausen.de
stellv. Kassierer Lothar Krause


Schriftführer Nick Schieferdecker

schriftfuehrer@feuerwehr-hoeringhausen.de
Pressewart Nick Schieferdecker

pressewart@feuerwehr-hoeringhausen.de
Ehrenvorsitzender Gerhard Paul

Wehrführer Jan Hendrik Sude
wehrfuehrer@feuerwehr-hoeringhausen.de
stellv. Werführer Andreas Lamotte

Gerätewart Tim Ullrich

geraetewart@feuerwehr-hoeringhausen.de
stellv. Gerätewart Uwe Trost-Friedewald


Jugendwart Steffen Krause
jugend@feuerwehr-hoeringhausen.de
stellv. Jugendwartin Aline Berthold


Leiterin der Kinderfeuerwehr
Larissa Meyer

kinder@feuerwehr-hoeringhausen.de
Leiter des SpielmannszugesUlrich Berges
spielmannszug@feuerwehr-hoeringhausen.de
Stabführer Ulrich Berges

stabfuehrer@feuerwehr-hoeringhausen.de
stellv. Stabführer Lothar Krause

                                                           


Geschichtliches der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen

Feuer und Wasser sind Elemente, die, wenn sie nicht sorgfältig bewacht und behütet werden, verheerende Folgen haben können. Solange Menschen auf dieser Erde leben und sich des Feuers bedienen, gibt es auch Feuerschutz und Feuerbekämpfung. Mit der fortschreitenden Entwicklung sind die Methoden des Feuerschutzes immer mehr verbessert worden. Noch bis zum 19. Jahrhundert kannte man kaum Feuerspritzen und keine organisierten Feuerwehren.

Jeder Bürger war zum Brandschutz und Einsatz bei Bränden verpflichtet. Die in damaliger Zeit vorherrschende Lehm- und Holzbauweise gaben dem Feuer reiche Nahrung und die meist üblichen Strohdächer sorgten dafür, dass sich das Feuer immer weiter ausdehnte,. So kam es nicht selten vor, dass bei Ausbruch eines Brandes, hauptsächlich in Städten und Dörfern mit enger Bauweise, ganze Straßenzüge abbrannten.

Wir wissen von dem furchtbaren Brande am 8. Mai 1664 in Korbach, bei dem 2/3 aller Häuser, und zwar 198 Wohnhäuser und Scheunen ein Raub der Flammen wurden. 615 Einwohner verloren dabei Hab und Gut.
Noch im vorigen Jahrhundert kam es oft zu solchen verheerenden Bränden. So berichtet Pfarrer Soldan von einem größeren Brand hier im Dorfe, bei dem in der Nacht vom 22. und 23. August 1793 vier Wohnhäuser, mehrere Scheunen und Ställe in Schutt und Asche gelegt wurden.

Salomon Meiers Haus, Jud Israels Haus, Jacob Schluckebiers Haus und Jost Schmidts Haus fielen den Flammen zum Opfer. Jud Mordgen und seine Magd verbrannten in ihren Betten „Gott hat das Unglück noch in Gnaden abgewehrt, weil eine große Windstille war“, so schreibt Pfarrer Soldan.




Florian

Freiwillige Feuerwehr Höringhausen e.V.
Hauptstr. 40
D-34513 Waldeck
Telefon: 05634 9942359

E-Mail: info@feuerwehr-hoeringhausen.de


Oben www.feuerwehr-hoeringhausen.de