Start

Kontakt


Kopf

AktuellesEinsatzabteilungSpielmannszugJugendfeuerwehrKinderfeuerwehrVerein






Aktuelles

Spiel mit uns

16.06.2018 - Aktionstag der Feuerwehr

Spielmannszug Höringhausen

Jahreshauptversammlung

13.01.2018 - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen

FFH
Der neue Vorstand v.l.n.r: Wehrführer und 2. Vorsitzender Jan Hendrik Sude, Schriftführer und Pressewart Nick Schieferdecker,
Kassierer Elmar Menne, 1. Vorsitzender Dieter Kiepe, stellv. Kassierer Lothar Krause,
Stabführer und Vorsitzender vom Spielmannszug Ulrich Berges und stellvertretender Wehrführer Andreas Lamotte.


Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der Blauröcke in Höringhausen
Traditionelle wurde die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen musikalisch durch den Spielmannszug eröffnet. Vorsitzender Ingolf Wagner begrüßte insgesamt 66 Mitglieder und 10 Gäste.

Jahresberichte
Über die folgenden Jahresberichte der Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Einsatzabteilung und des Spielmannszuges erhielten die Anwesenden einen umfassenden Überblick über die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Der Einsatzabteilung gehören aktuell 9 Kameradinnen und 17 Kameraden, insgesamt 26 aktive Einsatzkräfte an. 2017 wurde die Wehr zu 18 Einsätzen alarmiert, davon 6 Brände, 10 Hilfeleistungen, ein Brandsicherungsdienst und ein Fehlalarm. Acht Einsätze mehr als im vergangenen Jahr 2016. Zudem wurden 62 Übungsdienste absolviert. Highlight bei der Jugendfeuerwehr war im vergangenen Jahr das Stadtzeltlager. Hier ging noch mal ein besonderer Dank an die Helfer.
Ulrich Berges konnte über zahlreiche Termine und Highlights des Spielmannszuges berichten.
Elmar Menne informierte ausführlich über die Kassenbewegungen und den Kassenbestand des abgelaufenen Jahres.

Ehrungen und Beförderungen
Wehrführer Jan Hendrik Sude nahm die Beförderungen aktiver Wehrleute vor.
Befördert wurden: Tom Grabowski zum Feuerwehrmann, Larissa Meyer, Louisa Meyer, Carolin Anderson zu Oberfeuerwehrfrauen und Nick Schieferdecker zum Oberfeuerwehrmann.
Durch den Vorsitzenden Ingolf Wagner wurden Irina Klug, Diana Weber, Alexander Kern und Andreas Rausch für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Klaus Zimmermann und Rosemarie Mettenheimer für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Karl Anton Krause wurde mit der Nadel in Gold für 50-jährigen Mitgliedschaft ausgezeichnet. Vom stellvertretenden Vorsitzenden Dieter Kiepe erhielt danach der amtierende Vorsitzende Wagner ebenfalls die Ehrennadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft.

Neuwahlen
Bei den anschließenden Neuwahlen des Vorstandes wurde Dieter Kiepe für den zurückgetretenen Vorsitzenden Ingolf Wagner gewählt. Stellvertreter ist jetzt Jan Hendrik Sude, Kassenwart bleibt der bewährte Elmar Menne, stellvertretende Kassenwart Lothar Krause und Schriftführer und Pressewart in einer Person Nick Schieferdecker.

Bereits vor der Jahreshauptversammlung in separaten Sitzungen wurden folgende weitere Ämter bestätigt:
Wehrführer Jan Hendrik Sude, Stellvertreter Andreas Lamotte, Gerätewart Tim Ullrich, stellv. Gerätewart Uwe Trost-Friedewald. Der Bereich der Jugendabteilung ist wie folgt besetzt: Jugendfeuerwehrwart Steffen Krause, Stellvertreterin Aline Berthold, Leiter der Kinderfeuerwehr Tim Ullrich. Auch in der Musik hat es eine Änderung gegeben. Dieter Kiepe gab nach über 30 Jahren den Vorsitz ab. Neuer Vorsitzender und gleichzeitig Stabführer ist jetzt Ulrich Berges, stellvertretender Stabführer ist Lothar Krause.

Im Anschluss an die Neuwahlen bedankte sich der neue Vorsitzende im Namen aller Gewählten für das entgegengebrachte Vertrauen. Ein besonderer Dank ging an die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder.

In den Grußworten der Ehrengäste aus Feuerwehr und Politik wurde die gute Arbeit der einzelnen Sparten der Feuerwehr gewürdigt. Ehrengäste waren Stadtverordnetenvorsteher Werner Pilger, Bürgermeister Jörg Feldmann, Ortsvorsteher Uwe Wagner, Kreisstabführer Christian Engelbracht und Stadtbrandinspektor Andreas Przewzing sowie eine Abordnung der Kameraden der Partnerfeuerwehr aus Blankenhain-Lengefeld.

FFH
Die Beförderten Andreas Lamotte, Tim Ullrich, Steffen Krause, Wehrführer Jan Henrik Sude, Andre Berges
und Stadtbrandinspektor Andreas Przewzing.

FFH
Die Geehrten Karl-Anton Krause, Diana Weber, Klaus Zimmermann, Rosemarie Mettenheimer, Herbert Rüssel,
Vorsitzender Dieter Kiepe, Andreas Rausch, Ingolf Wagner und Wehrführer und stellv. Vorsitzender Jan Henrik Sude.


Bad Arolser Spielleute verstärken den Spielmannszug Höringhausen


Spielgemeinschaft, Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen mit Spielleuten des
Spielmanns- und Fanfahrenzuges Bad Arolsen, Kreisstabführer Christian Engelbracht, 1. von rechts.


Seit dem Auftritt beim „Großen Zapfenstreich“ der Feuerwehr Worbis im letzten Sommer, nehmen Kreisstabführer Christian Engelbracht und sechs weitere Spielleute des Spielmanns- und Fanfahrenzuges Bad Arolsen regelmäßig an unseren Übungsabenden und Auftritten teil.

Zu unseren 30 Auftritten pro Jahr gehören neben den Feuerwehrveranstaltungen, die musikalische Begleitung bei Fest- und Umzügen, wie Karneval, Kirmes, Freischießen, Schützenfeste und Viehmärkte, das Bühnenspiel zu besonderen Anlässen und das Ständchen spielen zu Hochzeitsjubiläen und runden Geburtstagen unserer Vereinsmitglieder.
Außerdem tritt der Spielmannszug Höringhausen bei fast allen örtlichen Veranstaltungen auf.

Zugstärke 37 Spielleute, darunter 4 Kinder

Unter der musikalischen Leitung unserer Kameradin Margarete Krause bestreiten wir unsere zahlreichen Auftritte und Übungsabende. Unser Repertoire besteht aus über 50 Märschen und Liedern.
Am 16.06.2018 stellen wir uns im Rahmen eines Aktionstages unserer Feuerwehr vor.

Also komm und spiel mit uns!


Flötenausbildung

23.06.2017 - Workshop für "Spielmannsflöte"

Mit einigen Spielleuten nahmen wir an einem vom Kreisfeuerwehrverband angebotenen Workshop für Spielmannsflöte teil.
Workshopinhalte waren:
- Vom Einatmen bis zum Ton: Atmung, Stütze, Ansatz
- Klangentwicklung im Spielmannszug: Intonation, Phrasierung und Artikulation
- Besetzungsstrukturen und Sitzordnung im Flötenregister
 
Workshop

Flöten-Workshop
WLZ vom 24.11.2017

Spielmannszugfahrt an die Mosel

22.09.2017 - Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen unternimmt Mehrtagesfahrt nach Trier und Mosel mit Spratte Reisen Waldeck

Mosel

Mit insgesamt 25 Spielleuten und Partnern fuhren wir an diesem sonnigen Wochenende nach Trier. Nach einer gemeinsamen Stärkung erkundeten wir mit unserer Stadtführerin die römischen Hinterlassenschaften und die zweitausendjährige Geschichte der Stadt. Am späten Nachmittag ging es zum Mosellandhotel Waldeck in Burgen an der Mosel. Nach dem Abendessen hieß es Beine vertreten und so konsumierten wir noch ein paar Schoppen bei Hubertus Günther, einem Winzer mit urgemütlicher Weinstube.
Am nächsten Tag tuckerten wir mit Traktor und Wagen durch die Weinberge. Mit dem Schiff ging es  stromaufwärts nach Cochem und weiter zu Fuß zur Reichsburg. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir in gemütlicher Runde den Blick über Mosel und Stadt. Abends halfen wir wieder Hubertus, in seinen Weinkeller Platz für den neuen Wein zu schaffen.
Die Heimreise führte über Koblenz. Vom Deutschen Eck aus, ging es mit der Gondel auf die Festung Ehrenbreitstein und nach einem ausgiebigen Mittagessen zurück nach Hause, wo wir in der Alten Molkerei diese besonders schöne Fahrt nochmals Revue passieren ließen.


Mosel
WLZ vom 18.10.2017

Spielmannszug Höringhausen jezt bei   Facebook


Komm und spiel mit uns

Spielkameraden


Großer Zapfenstreich

23.06.2017 - Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen und Musikverein Rhena richten „Großen Zapfenstreich“ zum 140 jährigen Bestehen der Feuerwehr Worbis aus.

Imposant, feierlich und ehrenvoll erlebten die Worbiser am späten Freitagabend den großen Zapfenstreich, der zu Ehren ihrer Feuerwehr gespielt wurde.
Es war schon großes Kino, als der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen mit Kreisstabführer Christian Engelbracht an der Spitze und der Musikverein Rhena mit Dirigent Jürgen Klingelhöfer eskortiert von Fackelträgern vor dem Rathaus Aufstellung nahmen.

Rund 70 Musiker hörten fortan auf den Kommandeur der Feuerwehr Worbis.

Kommandos wie „Ehrenformation Stillgestanden",
Großer Zapfenstreich“, „Zur Meldung Augen rechts“ oder „Helm ab zum Gebet“ erklangen während des halbstündigen Zeremoniells, das traditionell den Aufmarsch mit dem Marsch des Yorck`schen Korps beinhaltete, gefolgt von der Aufführung der Serenade, sowie die Partitur des Großen Zapfenstreichs. Zum Finale erklang die Nationalhymne, die die Gäste mitsangen.

Nachdem das Ende des Großen Zapfenstreichs gemeldet wurde, setzte sich der Zug unter den Klängen des Zapfenstreichmarsches in Richtung Festplatz am Kloster in Bewegung.



Der Höringhäuser Spielmannszug mit Fahnenträger Ingolf Wagner und Kreisstabführer Christian Engelbracht

WLZ
WLZ vom 25.07.2017

Einladung zum Schnuppertag

Der Spielmannszug sucht neue Spielleute.

Musik macht Spaß, besonders mit uns. Ob Querflöte, Trommel, oder auch Lyra, Becken und Pauke, all diese Instrumente kannst Du bei uns erlernen und bei unseren Auftritten lautstark zur Geltung bringen.

Also komm und spiel mit uns!




14.01.2017 - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr eröffnete der Spielmannszug mit einem Ständchen. Im Mittelpunkt standen Ehrungen treuer Mitglieder und Beförderungen aktiver Wehrleute.

JHV
Befördert wurden: Katja Gabriel zur Feuerwehrfrau, Andre Berges zum Oberfeuerwehrmann und Tim Ullrich zum Hauptfeuerwehrmann. Für 50-jährigen aktiven Dienst wurde Konrad Klug ausgezeichnet.
Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft gingen an Heinrich Mettenheimer, Klaus Emmeluth und Karl Heinz Schölzig. Für 40 jährige Zugehörigkeit wurden Peter Ullrich, Fritz Berges und Klaus Rössel geehrt und für 25 jährige Treue Michael Wagner und Bernd Stiehl.

Im weiteren Verlauf hörten die Mitglieder Kassenbericht und die Jahresberichte der Einsatz-, Jugend- und der Kinderfeuerwehr sowie des Spielmannszuges.
Der Feuerwehr gehören aktuell 26 aktive Einsatzkräfte an, darunter sechs Frauen. 2016 wurde die Wehr zu zehn Einsätzen alarmiert, darunter vier Brände, fünf Hilfeleistungen und ein Brandsicherungsdienst. Zudem wurden 54 Übungsdienste absolviert. Sechs neue Helme wurden beschafft.




17.09.2016 - Dorfspiele

Am 17.09.2016 fanden wieder unsere "Lustigen Dorfspiele" statt. Beginn der Spiele war um 14:00 Uhr auf dem Dorfplatz Höringhausen. 5 Personen pro Mannschaft mussten 7 Spiele meistern. Bei der Siegerehrung um 19:00 Uhr konnten dann die Motorradfreunde den Wanderpokal in Empfang nehmen.



07.05.2016 - Fahrt der Freiwilligen Feuerwehr Höringhausen nach Eisenach

Mit Spratte Reisen fuhren wir am frühen Samstagmorgen nach Eisennach. Neben einer Besichtigung der Wartburg wurde das dortige Museum "automobile welt eisenach" besucht. Nach einer ausführlichen Stadtführung ging es wieder nach Hause, wo der Tag mit Würstchen und Getränken seinen Ausklang fand.



05.04.2016 - Räumungsübung des Kindergartens Panama

Die Feuerwehr Höringhausen führte am 05.04.2016 eine Räumungsübung des Kindergartens durch.


(Waldecker Nachrichten)




11.04.2015 - Neues Feuerwehrfahrzeug offiziel in Dienst gestellt

In einer Feierstunde im Feuerwehrhaus wurde das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Höringhäuser Wehr am Samstagnachmittag offiziell in Dienst gestellt. Das kompakte Einsatzfahrzeug mit sechs Sitzplätzen ist mit einem Wassertank für 750 Liter und Schnellangriffschlauchhaspel ausgerüstet.

TSF
Die Höringhäuser Feuerwehr mit dem neuen Tanklöschfahrzeug; mit den Wehrleuten freuen sich
Ortsvorsteher Uwe Wagner, Bürgermeister Jörg Feldmann, Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg und Stadtverordnetenvorsteher Karl-Heinz Schmidt.

Laut Wehrführer Jan-Hendrik Sude ist der Neuerwerb vor allem für Brandbekämpfung und Hilfeleistungen ausgerüstet. Das bisherige Löschfahrzeug 8 wurde nach 25 Dienstjahren ausgemustert.
„Das neue Fahrzeug ist ein bisschen kleiner, aber von der Technik genau das, was gebraucht wird”, merkte Bürgermeister Jörg Feldmann zufrieden an. Mit Blick auf mehrere, größere Brände in den vergangenen Jahren sei es wichtig, dass die Wehren auf geeignetes Material zurückgreifen können, damit im Ernstfall reibungslose Hilfe geleistet werde. Mit zwei Jahren Vorlaufzeit sei die Neubeschaffung zügig erfolgt.
Firmenchef Müller vom beauftragten Brandschutztechnikunternehmen, der das Fahrgestell, Aufbau und erforderliche Feuerwehrtechnik zu dem signalroten Höringhäuser Wunschfahrzeug montierte, wünschte allzeit gute Fahrt. Mitarbeiter Marcus Winnig als Projektleiter überreichte als nützliches Zubehör einen Sicherungskarabiner.

„Fortschritt hält Einzug”

„Nicht die Feuerwehr erhält das Auto, sondern es ist für die Bürger in Höringhausen”, betonte Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg im Beisein von Ehrenstadtbrandinspektor Paul.
Die Fahrzeugschlüssel reichte Schaumburg weiter an Ortsvorsteher Uwe Wagner.
Mit stattlichen Landeszuwendungen habe die Stadt Waldeck das neue Einsatzfahrzeug für 55.000 Euro erworben. Hätte die Stadt es aus eigener Kasse finanzieren müssen, wären 130.000 Euro erforderlich gewesen. „Diese Unterstützung gibt es nur im Land Hessen”, unterstrich der Stadtbrandinspektor. Den städtischen Anteil dieser Investition auf geschätzte 25 Dienstjahre umgelegt, werden monatlich 183 Euro für den Brandschutz ausgegeben. Das sei gut angelegtes Geld, versicherte Schaumburg.
Laut Wehrführer Sude wurde das TSF bereits im Februar in den Waldecker Stadtteil überführt. Die 18 Einsatzkräfte haben bereits viele Ausbildungsstunden daran absolviert. „Der Fortschritt hat mit diesem neuen Fahrzeug Einzug gehalten”, verwies Sude auf moderne Feuerwehrtechnik, darunter eine Vorrichtung für schnelle Wasserabgabe und einen Lüfter. Mit dem TSF und dem vorhandenen Mannschaftstransportwagen sei die Wehr für die nächsten Jahre gut gerüstet.

© Cony Höhne (WLZ 2015-04-13)



11.04.2015 - Herbert Rüssel 50 Jahre aktiv in der Wehr

In der Feierstunde holte Stadtbrandinspektor Schaumburg eine Ehrung nach. Den Höringhäuser Herbert Rüssel zeichnete er für 50-jährigen aktiven Dienst! in der Feuerwehr aus. „Diese Auszeichnung wird erstmals in der Stadt Waldeck vergeben”, bescheinigte Schaumburg.

50 Jahre aktiv
Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg (links) zeichnete
Herbert Rüssel (Mitte) für 50-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr aus;
rechts Wehrführer Jan-Hendrik Sude.
© Cony Höhne (WLZ 2015-04-13)



08.03.2015 - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Waldeck

Nach der Eröffnung der Versammlung durch unseren Spielmannszug beförderte Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg unseren stellvertretenden Wehrführer Andreas Lamotte zum Löschmeister und unseren Wehrführer Jan-Hendrik Sude zum Oberlöschmeister.
Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf ehrte unseren Kameraden Herbert Rüssel für 50 Jahre aktiven Dienst.





14.01.2015 - Stadtjugendfeuerwehrtag in Höringhausen

Feuerwehrtechnische Ausbildung, Spiel, Spaß und spannende Wettkämpfe: Ein abwechslungsreiches Programm erwartete sieben Waldecker Nachwuchswehren beim 25. Stadtjugendfeuerwehrtag im Bürgerhaus Höringhausen.
Ein aktives Jahr liegt hinter den jungen Feuerwehrleuten aus der Stadt Waldeck. Beim Stadtjugendfeuerwehrtag in Höringhausen blickten die Jungen und Mädchen gemeinsam mit Stadtjugendfeuerwehrwartin Ute Meyer zurück: Neben intensiver Vorbereitungen auf Wettkämpfe und der feuerwehrtechnischen Ausbildung widmeten sich die Jugendfeuerwehrleute etwa Spieleabenden, einem Ausflug in die Willinger Kletterhalle oder dem Bau eines Motivwagens für den Karnevalsumzug. Die Nachwuchswehr aus Ober-Werbe flutete den Sportplatz, um eine Partie Wasserfußball zu spielen.
Dass Einstand und Abschied zuweilen nah beieinander liegen, zeigte schließlich die lange Liste wechselnder Jugendlicher: So begrüßte Ute Meyer gemeinsam mit Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg Elena Madleen Meyer aus Dehringhausen und Sonja Böhnert aus Waldeck von der Kinderfeuerwehr in den Reihen der Jugendfeuerwehr. Gute Wünsche zum Wechsel in die Einsatzabteilung gaben sie Mika Meyer, Lisa Maria Rennert (beide Dehringhausen), Hannah Angelia Grad aus Freienhagen, Aline Berthold (Höringhausen), Aileen Hame (Netze), Carolin Anderson (Sachsenhausen) sowie Steffen Gardlowski und Nico Drommershausen (beide Ober-Werbe) mit auf den Weg.





Oben www.feuerwehr-hoeringhausen.de